Montag, 6. Mai 2013

auftanken

Kennt ihr das? Der Terminkalender ist voll, der Haushalt muss gemacht werden, das/die Kind/er brauchen die Mama, nebenbei hat Frau vielleicht noch einen Teilzeitjob (so wie ich mit 40%) und so vergehen die Tage wie im Flug...

Auch wenn mir das alles Spass macht und ich es mir so ausgesucht habe, brauche ich manchmal Zeit für mich. Zeit um wieder auftanken zu können. Einerseits finde ich dies abends beim Kreativ sein, beim Blogs anschauen oder mein Mann und ich verbringen einen schönen Abend zu zweit (wenn die Kleine grad schön schläft).

Doch wie tanke ich "richtig" auf? Wo findet meine Seele tiefen Frieden und Erfüllung? Ich persönlich erlebe es mit der Zeit mit Gott. Im Gebet, Lesen in der Bibel und in der Stille. Leider nehme ich mir die Zeit dafür zu wenig. Man kann sich diese Zeit auch zu zweit nehmen (sei es mit dem Ehepartner oder einer Freundin) und zusammen über Dinge reden, die einen beschäftigen. Dieses "Auspacken" finde ich sehr befreiend und erleichternd. Das Mit- und Füreinander beten finde ich sehr schön und gibt mir Kraft.

Wie tankst du auf? Wo findet Deine Seele Frieden?

Kommentare:

  1. Liebe Claudine
    Sich Zeit zu nehmen um mit Gott Gespräche zu führen (nicht nur über das was nicht gut ist...) gibt mir die nötige Ruhe für meinen manchmal hektischen, aber auch tollen Alltag. Auch eine gute Worship-CD hilft mir, einen Gang runter zu schalten. Das geht auch beim kochen oder beim bügeln :-))

    Liebe Grüsse und eine schöne Woche

    Marianne

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss als erstes dazu sagen, ich finde die Idee deines neuen Blogs interessant, auch wenn ich es als Atheistin jetzt mit Gott es nicht so habe, aber das ist ja jedem selbst überlassen und wenn es dir hilft, warum den nicht.

    Ich für meinen Teil finde Sport unglaublich entspannend (TAE-BO oder eben Yoga), aber dazu hat man jetzt ja auch nicht immer Zeit. Aber am aller aller liebsten verbringe ich meine Zeit mit Anime, Cosplay und Mangas, an dieser Stelle ich bin 27 Und ja das ist nicht nur was für kleine Kinder. Mein Alltag ist Ernsthaft genug, dass ich sowas einfach zum Abschalten brauche.

    Liebe Grüé

    AntwortenLöschen